Vorschau auf kommende Sonderausstellungen

Neben diesen Sonderaustellungen bietet unsere Sammlungspräsentation ganzjährig Einblicke in die Kunstgeschichte von Ahrenshoop und der benachbarten Ostseeregion.

Walter Libuda | Drei - Tage - Viertel

Walter Libuda, Gegenlicht, 2010, Kreide, schwarzer Stift, Wasserfarbe; 29,5 x 64,3 cm, Stiftung Kunstmuseum Ahrenshoop
Walter Libuda, Gegenlicht, 2010

21. März bis 30. August 2020

Eröffnung am Freitag, 20. März, um 18 Uhr

Malerei, Zeichnung, Objekt

Walter Libuda (*1950), in den 1970er Jahren Meisterschüler Bernhard Heisigs, entwickelte vor seinem Umzug nach Berlin Mitte der 1980er eine der eigenständigsten, schillerndsten und verbal am schwierigsten zugänglichen Positionen der Leipziger Szene. Diese Position hat er bis heute konsequent ausgebaut. Das koloristische und figürliche Szenario seiner Werke ist Ergebnis einer unentwegten, von Impulsen aus dem allgemeinen Lebensstrom entzündeten Reflexion. In den Bildern, die dabei spontan entstehen, schlägt sich die gelebte Zeit in ihrer unerschöpflichen und sagenhaften sinnlichen Ereignisdichte nieder. Die umfangreiche Ausstellung gibt einen aktuellen Einblick in alle Schaffensbereiche des Künstlers.

Margret Middell | Der Körper als Ereignis

Margret Middell, Erde, 1990, Bronze, 55 x 125 x 65 cm, Leihgabe der Künstlerin
Margret Middell, Erde, 1990

5. September bis 22. November 2020

Eröffnung am Freitag, 4. September, um 18 Uhr

Bronzen und Zeichnungen

Elisabeth Shaw | Zum 100. Geburtstag

Elisabeth Shaw, Bunte Stube Ahrenshoop, 1968, Feder/Tusche, 21,2 x 29,7 cm, Privatbesitz
Elisabeth Shaw, Bunte Stube Ahrenshoop, 1968

6. September bis 22. November 2020

Eröffnung am Samstag, 5. September, um 18 Uhr

Zum 100. Geburtstag

Nah ans Wasser gebaut | Architekturikonen und der Meeresspiegel

J. Mayer H. Architekten, Grenzübergang in Sarpi Georgia (Foto: Jesko Johnsson-Zahn)
J. Mayer H. Architekten, Grenzübergang in Sarpi Georgia

28. November 2020 bis 21. März 2021

Eröffnung am Freitag, 27. November, um 18 Uhr

„Die Eicken“ oder Malen gegen männliche Vorurteile

Elisabeth von Eicken, Frühling, um 1895, Öl auf Leinwand, 80 x 110 cm, Sammlung der Gemeinde Ahrenshoop
Elisabeth von Eicken, Frühling, um 1895

29. November 2020 bis 21. März 2021

Eröffnung am Samstag, 28. November, um 18 Uhr

Eine Werkschau