Piano di Aqua – Wassermusik
Lutz Gerlach und Ulrike Mai · Foto Peter Hoffmann
Donnerstag, 25. August 2020 | 20 Uhr

Piano di Aqua – Wassermusik

Klavierkonzert mit Ulrike Mai und Lutz Gerlach
Open-Air-Konzert
Kunstmuseum Ahrenshoop - Museumsgarten

Mit Werken von Klassik bis Jazz und von Bach, Händel und Sibelius bis Brubeck und Gerlach

Ulrike Mai und Lutz Gerlach sind deutschlandweit für ihre besonderen Konzertprogramme bekannt, in denen sie klassische Tradition, Jazz und zeitgenössische Klänge auf einmalige Art miteinander verbinden. Nach zahlreichen CD-Veröffentlichungen wie "Musica Mare", "Weststrand" oder "Poems of the Sea" die ihrer Liebe zur Ostsee und dem Meer gewidmet sind, laden sie nun zu "Wassermusik" im Allgemeinen ein. Ihre aktuelle CD "Piano die Acqua" gleicht dabei einem vertonten Reisetagebuch. Es erklingen Bearbeitungen klassischer Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Zitate aus Smetanas "Moldau" und die "Regentropfen" von Jean Sibelius aber auch Kompositionen von Lutz Gerlach, die u.a. Bergbäche der Alpen, den Möhnesee in NRW oder ein altes Wasserwerk auf der Insel Rügen beschreiben. Gegen Ende des Konzertes heißt es dann sogar "Wasser-Marsch" und so dürfte wohl auch kein Auge trocken bleiben, denn beide Künstler musizieren auf höchstem technischen Niveau, mit viel Gefühl und auch einer Prise Humor.

Die klassische Pianistin Ulrike Mai studierte ihr Handwerk in Rostock und Berlin und zählt heute zu den bekanntesten Künstlerinnen ihres Genres in Norddeutschland.

Der Pianist und Komponist Lutz Gerlach veröffentliche mehr als 60 CD-Produktionen und Notenbände mit eigenen Projekten. Der gebürtige Berliner wird von der Fachpresse als "jazzbeeinflusster Romantiker" bezeichnet, der sein Publikum in "Traumwelten" entführt.

 

Eintritt
18,00 € | 12,00 € für Kinder bis 14 Jahre

Ticketvorverkauf
Kurverwaltung Ahrenshoop
Ticket-Onlineshop (zzgl. Gebühren)

Einlass 19.30 Uhr

Bitte beachten Sie die Hygiene- und Schutzmaßnahmen:
Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen
Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung wird dringend empfohlen
Angabe der Personalien vor Ort von jedem Besucher