13.1.2020 | 18.30 Uhr

Gutshäuser und Herrenhäuser als Mittelpunkt und „gute Stube“ der Dörfer in Mecklenburg und Vorpommern.

Mit Prof. Dr. Henning Bombeck, Uni Rostock
Vortrag und Gespräch
Kunstmuseum Ahrenshoop

Auf jedem zehnten Quadratkilometer steht in Mecklenburg-Vorpommern ein Schloss oder ein betagter Herrensitz – insgesamt zieren mehr als 2.000 Guts- und Herrenhäuser den Nordosten Deutschlands. Wie wichtig die früheren Wohnsitze, die heute vielfach liebevoll saniert als Wellness-Refugium oder außergewöhnliche Veranstaltungskulisse wieder erlebbar sind, für die einstige Gesellschaft, erzählt Professor Dr. Henning Bombeck von der Uni Rostock.