Kunstmuseum Ahrenshoop

Kunstmuseum Ahrenshoop

Täglich geöffnet | 11 – 18 Uhr

   
Eintrittspreise    
Erwachsene
  10,- €
Studenten   5,- €
Schüler   4,- €
Kinder bis 6 Jahre   frei
Behinderte   8,- €
Familien 2 Erwachsene u. bis zu 3 Schüler   25,- €
      
Führungen    
durch die Ausstellung    
für Erwachsene   mittwochs u. freitags 15.00 Uhr
für Kinder   dienstags 14.30 Uhr
zur Architektur des Museums
  auf Anfrage
     
Erwachsene   + 5,- € (zzgl. zum Eintritt)
Studenten   + 4,- € (zzgl. zum Eintritt)
Kinder/Schüler   + 3,- € (zzgl. zum Eintritt)
Gruppenführungen nach Absprache

 

Für Veranstaltungen gelten gesonderte Eintrittspreise.

 

Gerhard Marcks und Alfred Partikel

Gerhard Marcks und Alfred Partikel

Eine Künstlerfreundschaft in Ahrenshoop

13. April bis 8. September 2019

Gerhard Marcks und Alfred Partikel kannten sich aus einer gemeinsamen Berliner Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Als Marcks im April 1919 ans Weimarer Bauhaus ging, verloren sich die Künstler nicht aus den Augen. Der Kontakt wurde nochmals enger, als Marcks 1925 an die Burg Giebichenstein übergewechselt war und Partikel sein Haus in der Ahrenshooper Dorfstraße errichtet hatte.
Die Ausstellung im Kunstmuseum Ahrenshoop stellt wichtige Aspekte der Künstlerfreundschaft zwischen Gerhard Marcks und Alfred Partikel dar. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem gemeinsamen Ahrenshooper Refugium und seinen künstlerischen Auswirkungen.

 

Gefördert durch

Respekt und Widerhall

Respekt und Widerhall

Jo Jastram im Dialog mit seinen Künstlerfreunden Kate Diehn-Bitt und Johannes Müller

23. März bis 1. September 2019

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht das plastische Werk Jo Jastrams (1928-2011). Jo Jastram, geboren in Rostock, war mit Ahrenshoop sehr verbunden. Freundschaften mit vielen hier lebenden Künstlern und dem Hinstorff-Verleger Peter E. Erichson führten ihn immer wieder hierher. Zwei Persönlichkeiten, die wie er zur Rostocker Szene gehörten, regten ihn indessen künstlerisch besonders an: Johannes Müller (1935-2012) und Kate Diehn-Bitt (1900-1978).

Sammlungspräsentation

Sammlungspräsentation

Gründergeneration der Künstlerkolonie und Klassische Moderne

Ganzjährig

Gegenwärtig bietet die Sammlungsausstellung einen Einblick in die Werke der Gründergeneration der Künstlerkolonie sowie in die Zeit der Klassischen Moderne.

Sabine Zache | Malerei und Grafik

Sabine Zache | Malerei und Grafik

Ausstellung im Fischlandhaus Wustrow

6. April bis 16. Juni 2019

 

Sabine Zache (*1938) lebt seit 1981 in Niehagen. Seit den 1960ern arbeitete sie als Modezeichnerin, Plakatgestalterin und im baugebundenen Bereich die meiste Zeit freiberuflich in Berlin. Die Ausstellung im Fischlandhaus würdigt das vielfältige Lebenswerk Sabine Zaches anlässlich ihres 80. Geburtstages im letzten Jahr. Zu sehen ist ein Querschnitt durch alle Bereiche ihres Schaffens: Modezeichnungen und –plakate, Entwürfe für baugebundene Arbeiten sowie freie Aquarelle, Pastelle, Feder-, Kohle- und Filzstiftzeichnungen.

 

Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Ahrenshoop.

Kunstmuseum Ahrenshoop

Kunstmuseum Ahrenshoop

Täglich geöffnet | 11 – 18 Uhr

   
Eintrittspreise    
Erwachsene
  10,- €
Studenten   5,- €
Schüler   4,- €
Kinder bis 6 Jahre   frei
Behinderte   8,- €
Familien 2 Erwachsene u. bis zu 3 Schüler   25,- €
      
Führungen    
durch die Ausstellung    
für Erwachsene   mittwochs u. freitags 15.00 Uhr
für Kinder   dienstags 14.30 Uhr
zur Architektur des Museums
  auf Anfrage
     
Erwachsene   + 5,- € (zzgl. zum Eintritt)
Studenten   + 4,- € (zzgl. zum Eintritt)
Kinder/Schüler   + 3,- € (zzgl. zum Eintritt)
Gruppenführungen nach Absprache

 

Für Veranstaltungen gelten gesonderte Eintrittspreise.

 

Mit freundlicher Unterstützung der

Mit freundlicher Unterstützung der

 

 

 

 

 

 

Happy End

Happy End

Kriminalkomödie, DDR 1977, 127 min.

24. April 2019 - 19.00 Uhr

Nach der literarischen Vorlage von Elisabeth Hauptmann ("Dorothy Lane") mit Liedertexten von Bertolt Brecht und der Musik von Kurt Weill und Günther Fischer.

Im Chicago der 20er Jahre liefern sich Verbrecherbanden einen erbitterten Kampf um die Macht. Gangsterboss Bill Cracker plant mit seinen Kumpanen in Bills Ballhaus gerade einen Bankraub, als die Damen der Heilsarmee eintreten. Unter ihnen die zauberhafte Lilian, an die Bill sofort sein Herz verliert. Das hat Auswirkungen auf den geplanten Coup. Regie: Manfred Wekwerth

Familiensamstag

Familiensamstag

Samstag 27. April 2019 | 11.00 - 12.30 Uhr

Gemeinsam in der Ausstellung Kunstwerke entdecken. Lieblingsbilder finden und dann mit Farbe, Pinsel, Schere und Papier der Fantasie freien Lauf lassen!

 

Workshop für Kinder und Erwachsene
Workshop-Kosten: 4,- € + Eintritt
Nur mit Voranmeldung

Wir danken für die freundliche Unterstützung und Förderung

Wir danken für die freundliche Unterstützung und Förderung