Engagement aus Leidenschaft für das Kunstmuseum Ahrenshoop

Das Ehrenamt-Team im Jahr 2015
Das Ehrenamt-Team im Jahr 2015
Museumsführung
Museumsführung

Die noch junge Geschichte des Kunstmuseum Ahrenshoop ist gleichzeitig eine Geschichte bürgerschaftlichen Engagements.

Als privates Museum von einem Förderverein betrieben, setzen sich ehrenamtliche Museumsbegleiter/-innen mit hoher Motivation für den Museumsbetrieb ein. Darüber hinaus werden sie als wertvolle Botschafter des Vereins geschätzt, denn sie sind unsere Visitenkarte nach außen und stellen den direkten „Draht“ zu den Besuchern her. Sie kommen aus Prerow, Wieck, Born, Ahrenshoop, Wustrow, Dierhagen, Berlin, Rostock, Buchholz (Nordheide), Ribnitz-Damgarten, Blankenhagen und Dändorf und betreuen seit September 2013 die Besucher im Kunstmuseum Ahrenshoop, übernehmen Führungen durch die Ausstellungen und unterstützen die Museumspädagogik bei ihrer anspruchsvollen Kinder- und Jugendarbeit.

Ohne freiwilliges Engagement wäre dieses in Deutschland einzigartige Museum abseits der wirtschaftlichen Zentren nicht denkbar. Das Kunstmuseum ist ein wundervoller Ort um ein Ehrenamt auszuüben, denn Kunst schafft Kommunikation und macht neugierig.

Haben auch Sie Lust auf das Ehrenamt im Kunstmuseum Ahrenshoop?

Weitere ehrenamtliche Museumsbegleiterinnen/-begleiter sind herzlich willkommen.


Koordination und Planung der ehrenamtlichen Dienste: 
Christa Kempf
0170-7725711
kempf(at)kunstmuseum-ahrenshoop.de 

Ostdeutsche Sparkassenstiftung zeichnet Kunstmuseum Ahrenshoop e. V. aus

Die Urkunde des Jubiläumspreises
Die Urkunde des Jubiläumspreises

Unsere Bilder

Festakt: 20 Jahre Ostdeutsche Sparkassenstiftung im Museum der Bildenden Künste, Leipzig.

oben: Verleihung Ehrenamtspreis Mecklenburg-Vorpommern an Kunstmuseum Ahrenshoop, vertreten durch Ute Morawietz, ehrenamtliche Mitarbeiterin und Andreas Schael, Vorstand Kunstmuseum Ahrenshoop e.V., Leipzig, 11.07.2016. © Plambeck Trutschel/photothek/Ostdeutsche Sparkassenstiftung

unten: Dr. Michael Ermrich (R), Geschäftsführender Praesident des Ostdeutschen Sparkassenverbandes,und Frank Axel, Leiter Abteilung Markt beim Ostdeutschen Sparkassenverband. Leipzig,11.07.2016.
© Plambeck Trutschel/photothek/Ostdeutsche Sparkassenstiftung

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Ostdeutschen Sparkassenstiftung verlieh die Stiftung in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt am 11. Juli 2016 je einen Preis für vorbildliches ehrenamtliches Engagement im Rahmen einer Festveranstaltung im Museum der bildenden Künste Leipzig. Der Jubiläumspreis der Ostdeutschen Sparkassenstiftung geht in Mecklenburg-Vorpommern nach Fischland/Darß an den Kunstmuseum  Ahrenshoop e. V.

Der Vorsitzende des Vorstandes der Ostdeutschen Sparkassenstiftung, Dr. Michael Ermrich, und der Vorsitzende des Landeskuratoriums der Ostdeutschen Sparkassenstiftung Mecklenburg-Vorpommern und Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest, Herrn Manuel Krastel, übergaben den Preis an den Stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden des Vereins, Herrn Andreas Schael.

„Ahrenshoop ist für Besucher immer eine Reise wert. Mit seinem 2013 eröffneten neuen Kunstmuseum hat es eine dauerhafte Attraktion dazu gewonnen. Hier werden Geschichte und Bedeutung der Maler der Ahrenshooper Künstlerkolonie nicht nur für Regentage ins rechte Licht gesetzt. Eine Vision, die ohne die Kraft und das Engagement seines ehrenamtlich geführten Trägervereins nicht möglich geworden wäre“, so Manuel Krastel bei der Preisverleihung.

Die Ostdeutsche Sparkassenstiftung hatte aus Anlass ihres 20-jährigen Bestehens in diesem Jahr einmalig vier Preise für herausragendes ehrenamtliches Engagement in den vier Ländern ihres Tätigkeitsgebietes ausgelobt. Ausgezeichnet wurde je Bundesland eine vorbildhafte Ehrenamts-initiative, mit der die Stiftung in den vergangenen 20 Jahren ihrer Tätigkeit projektbezogen bzw. längerfristig kooperiert hat. In Mecklenburg-Vorpommern lag der thematische Schwerpunkt für den Preis im Bereich der Museen.

Der von den vier Landeskuratorien der Stiftung zuerkannte Preis ist mit je 15.000 Euro dotiert. Eine Bewerbung für den Preis war nicht möglich.

Bewahren. Stärken. Begeistern.

Unter dieser Prämisse fördert die Ostdeutsche Sparkassenstiftung seit 20 Jahren herausragende Projekte als größter nicht-staatlicher Kulturförderer in Ostdeutschland. Bis Ende 2016 wird sie etwa 1.900 Projekte mit rund 80 Millionen Euro gefördert haben. Als Kulturstiftung und Gemeinschaftswerk der heute 45 Sparkassen in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt setzt sie sich gemeinsam mit diesen nachhaltig für die Förderung von Initiativen und Projekten in den der Bereichen Kunst und Musik, Literatur und Theater, Kulturgeschichte und Denkmalpflege ein.

Weitere Informationen finden Sie unter
www.ostdeutsche-sparkassenstiftung.de und www.osv-online.de.

Der Ostdeutsche Sparkassenverband über das Kunstmuseum Ahrenshoop

Ein Film des Ostdeutschen Sparkassenverbandes über das Kunstmuseum Ahrenshoop