5. Februar 2018 | 18.30 Uhr

Migräne und andere Kopfschmerzen - neue Erkenntnisse in Ursache und Behandlung

Prof.Dr. Peter Kropp, Institut für Medizinische Psychologie, Uni Rostock
Vortrag und Gespräch
Kunstmuseum Ahrenshoop

Migräne ist mehr als Kopfschmerz. Migränegeplagte sind auch dann, wenn sie keine Kopfschmerzen haben, besonders aufmerksam und sind deutlich empfindsamer als Gesunde. Wenn sie auf Schwierigkeiten stoßen, finden Sie schneller nachhaltigere Lösungen. Es gibt aber auch ein paar wertvolle Tipps, mit denen der Kopfschmerz kontrolliert werden kann. Darüber und über Chancen und Risiken von Kopfschmerzen und Migräne wird gesprochen.

Migräne ist eine Volkskrankheit, die etwa 10% der Bevölkerung betrifft. Die pulsierend-pochenden, anfallsartigen Kopfschmerzen treten mehrmals im Monat auf und folgen manchmal einem bestimmten Muster. So sind das Wochenende oder Zeiten nach stresshaften Ereignissen besonders Migräne-belastet. Auf der anderen Seite sind Migränepatienten hochsensibel, sehr aufmerksam und weisen einen sehr weiten Wahrnehmungsbereich auf. Neben den Kopfschmerzen gibt es demnach eine Menge an Eigenschaften, die auf ein hochleistungsfähiges Hirn weisen. Damit ergeben sich viele Möglichkeiten, mit diesem besonderen Hirn umzugehen, so auch unter Kopfschmerz-präventiven Aspekten. Davor wird im Vortrag die Rede sein.

Prof. Dr. Peter Kropp ist Diplom-Psychologe und Psychotherapeut und ist Direktor des Instituts für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie an der Universitätsmedizin Rostock. Soeben wurde in Kooperation mit der Klinik und Poliklinik für Neurologie das Kopfschmerzzentrum Nord-Ost etabliert, mit dem eine strukturierte Versorgung von Kopfschmerz- und Migränepatienten erreicht wird.

 

Der Vortrag mit Dr. Florian Huber entfällt.