4. Dezember 2017 | 18.30 Uhr

Harfenrundfahrt - eine Reise mit drei Harfen durch die Jahrhunderte

Jessyca Flemming, Harfinistin, HMT Rostock
Konzert und Gespräch
Kunstmuseum Ahrenshoop

Die Harfe ist eines der ältesten Instrumente unserer Erde. Und so, wie wir uns immer weiter entwickeln, hat auch die Harfe eine stetige Entwicklung durchgemacht: Vom gebogenen Ast mit ein paar Saiten bis hin zum großen Orchesterinstrument mit 47 Saiten, von klein und handlich bis groß und majestätisch.

Erleben Sie die Vielse(a)itigkeit der Harfe - dargeboten von Jessyca Flemming auf der keltischen Harfe, der dreireihigen Barockharfe und der Konzertharfe.

 

Jessyca Flemming wurde in Berlin geboren und studierte Harfe in Weimar bei Prof. Mirjam Schröder, in Berlin bei Prof. Maria Graf und in Rostock bei Prof. Andreas Wehrenfennig.

Mit knapp sechs Jahren begann sie ihre musikalische Ausbildung am Klavier, ehe sie mit dem siebten Lebensjahr Harfenunterricht erhielt. Seitdem führten sie Konzerte als Solistin und im Duo bzw Trio quer durch Deutschland, aber auch ins Ausland wie z.B. nach Prag oder Paris.

Einen ersten Preis erhielt sie bereits mit elf Jahren beim Wettbewerb "Jugend musiziert", es folgten weitere Preise für Klavier bzw Harfe bei nationalen und internationalen Wettbewerben sowie Förderungen durch die Yehudi Menuhin Stiftung Live Music Now, die Neuen Liszt Stiftung Weimar, die Ernst-Freiberger-Stiftung und den Richard-Wagner-Verband Trier. Seit Ende 2014 hat Jessyca einen Gastspielvertrag mit dem Südthüringischen Staatstheater/Puppentheater Meiningen; außerdem musiziert die Künstlerin in den verschiedensten Kammermusikbesetzungen - z.B. im "Duo 51" mit Violine oder im „Duo Distensione“ mit Oboe.

Regelmäßige Meisterkurse ergänzen Jessycas Ausbildung, z.B. bei Margit Anna Süß-Schellenberger, Petra van der Heide, Edward Witsenburg und Isabelle Moretti(Konzertharfe), Park Stickney (Jazzharfe), Dominig Bouchaud (keltische Hakenharfe) und Robin Huw Bowen (Walisische Tripleharfe).